News-Archiv

«1 2 3 4 5 »Seite 3 von 13

Corona Schutzimpfung am 22.01.2022 im TuS Aumühle-Wohltorf

Trotz der Pandemiebeschränkungen konnte kurz vor Weihnachten die Tradition des Hanbo-Jutsu-Lehrgangs fortgesetzt werden - und auch drei Jugendliche vom TuS Aumühle-Wohltorf waren der Einladung des Hamburgischen Ju-Jutsu-Verbands gefolgt.  Und verfolgten drei Stunden lang begeistert, wie Christian Groffmann (4. Dan Jiu-Jitsu, 2. Dan Hanbo-Jutsu) sehr unterhaltsam den Kurs leitete. Neben den Basis-Techniken wurden auch verschieden Haltungen des Hanbo´s besprochen und die sich daraus ergebenden Techniken. Die 3 Stunden waren zwar am Ende doch etwas „Mir-tut-jetzt-irgendwie-so-einiges-Weh“, vergingen aber bei allen wie im Flug. Jetzt hoffen alle auf ein erfolgreiches neues Sportjahr und freuen sich auf den vierten Lehrgang im Dezember.

Das vergangene Jahr stellte auch uns vor ziemliche Probleme. Prüfungen ??? Ausgefallen und/oder verschoben. Eine Vorbereitung war nicht möglich und die Hallen nicht geöffnet Zudem erfolgte der Beginn in Schleswig-Holstein in kleinen Schritten; also „draußen“ und ohne Kontakt. Wie darauf reagieren, nachdem so lange kein Training und Sport stattfinden konnte? Die Lösung: Ein Trainingslager in der ersten Ferienwoche. Der Verein und die Gemeinde stellten die Halle zur Verfügung und die Jugendlichen der Sparte Ju-Jutsu waren  begeistert. 5 Tage Training mit durch die Zwangs/Corona-Pause schon wieder vergessenen Techniken, neuen Impulsen, gezieltem Üben im Prüfungsprogramm und einem Abstecher in Stocktechniken oder allgemeine Fitnessübungen, z. B. mit Seil oder Medizinball. 
Die Zeit verging wie im Flug, alte Muskeln wurden wiederentdeckt und am 6. Tag (einem Samstag) waren Trainer Volker Gliewe, Prüfer (Marion Ruelberg 2. Dan aus Hamburg) und mehrere zuschauende Eltern von den Leistungen sehr angetan. Und last not least können  12 Ju-Jutsuka jetzt eine andere Gürtelfarbe tragen.
Volker Gliewe - TuS Aumühle-Wohltorf 

Montagsgruppe 17.30-19.00 Uhr Sporthalle Aumühle (klein)

Schon seit vielen Jahren trifft sich eine Gruppe von ca. 20 Frauen, die gemeinsam Sport treiben. In drei mal 30 Minuten Einheiten sorgt Trainerin Beate Winkler für das gute Gefühl danach. Davor gibt es im ersten Drittel nach dem Aufwärmen eine Kraft- und Ausdauereinheit mit Aerobic-Elementen. Ab ca. 18 Uhr wird die Tiefenmuskulatur genauso trainiert wie das Gleichgewicht, die Koordination und die Körperspannung. Und zum Abschluss folgen die beliebten Bauch- und Rückenübungen auf der Matte sowie die wohl verdiente Stretching- und Entspannungseinheit. Bei allem wird nicht nur mit dem eigenen Körper gearbeitet, sondern auch mit Fitnessgeräten wie Hanteln, dem Redondoball oder dem Theraband.

Mittwochsgruppe 18.00-19.00 Uhr Sporthalle Aumühle (klein)

In dieser Stunde geht es um ein ganzheitliches und gesundes Training zur Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems, die Verbesserung der Beweglichkeit und die Vorbeugung vor Krankheiten. Und das ganze natürlich (fast) immer mit einem Lächeln auf den Lippen :-) Ihren Schwerpunkt setzt Trainerin Beate Winkler auf ein gutes Körpergefühl, eine stimmige Koordination und ein Gleichgewicht der Teilnehmerinnen. Besonders beliebt auch in dieser Stunde die Übungen auf der Matte am Ende bei der Stretching- und Entspannungsphase.

Wahl zum Sportler des Jahres 2021 in Schleswig-Holstein

Hallenbelegungsplan_20211122_Website.pdf

Satzungsänderungen, beschlossen auf der JHV am 22.10.2021

Hygienekonzept für die Gastronomie im Fuchsbau

«1 2 3 4 5 »Seite 3 von 13

Webdesign & Grafikdesign Kjelldesign

Turn- und Sportverein Aumühle-Wohltorf von 1910 e.V. ® 2020