News-Archiv

«1 2 3 4 5 »Seite 2 von 14

Liebe Mitglieder,
für unsere Gastronomie im Vereinsheim suchen wir für die Sommersaison zur Unterstützung dringend eine oder mehrere Aushilfen auf Stundenbasis. Es geht um folgende Aufgaben:

  • Unterstützung bei Tennis-Punktspielen in der Küche bei der Vor- und Zubereitung der Mannschaftsessen (entweder einfache Standardküche oder – wer Lust und Laune hat und gern kocht – auch gern mal etwas kreativ Neues). Zeitaufwand: ca 3-4 Stunden samstags abends und/oder sonntags mittags
  • Unterstützung bei Veranstaltungen (z.B. Camps der Handball-/Fussballabteilung, Geburtstagsfeiern Vereinsmitglieder,…) in der Küche und/oder im Service. Zeitaufwand: nach Vereinbarung
  • Vertretung am Tresen im Krankheitsfall

Wenn ihr also Lust habt, euer Portemonnaie ein wenig aufzubessern, in einem engagierten Team zu arbeiten und viele nette Leute aus allen Abteilungen des TuS kennen zu lernen, dann meldet euch gern bei uns! Jede Unterstützung ist herzlich willkommen und wir finden bestimmt den für euch passenden Arbeitsrahmen.

 Wir freuen uns auf euren Anruf unter 0171-7444517 oder eure E-Mail an info(at)tus-aw.de. Und solltet ihr jemanden aus eurem Freundeskreis kennen, der Interesse haben könnte, sagt es gern weiter.

Viele Grüße und auf eine tolle gemeinsame Sommersaison!
Eure Daniela von der Beek

 

Ab dem frühen Nachmittag bieten wir an diesem Tag ein volles Programm für Fußball-, Tennis- und Handball-Begeisterte. 


Um 14 Uhr startet ein Benefizspiel TuS A-W gegen Brachfelder SV 5. Herren.


Hintergrund ist die enge Kooperation und gewachsene Freundschaft der Fußballer des TuS Aumühle-Wohltorf mit dem Bramfelder SV. Deren 5. Herren spielen seit 10 Jahren als Inklusionsmannschaft, mehr als die Hälfte der Spieler haben Einschränkungen physischer wie auch psychischer Art. Seit 2 Saisons spielen die Bramfelder auch im offiziellen Spielbetrieb und kämpfen immer wieder gegen verbale Vorurteile. Wir finden nicht nur das Projekt toll, sondern die Menschen und die Idee dahinter und wollen deshalb die Bramfelder dabei unterstützen, ihre Kasse für die Teilnahme an den Special Olympics im Sommer in Berlin zu füllen.  Und wir wollen ein Zeichen gegen Ausgrenzung und Diskriminierung setzen. Angesichts der aktuellen politischen Lage wichtiger denn je. 


Parallel starten wir am Samstag ebenfalls um 14 Uhr ganz offiziell in die Tennissaison und haben auch dazu einiges vorbereitet. So stellt der Förderverein der Tennisjugend die drei neuen Slingerbags vor, transportable Ballmaschinen als perfekte Trainings- und Spielergänzung für jung und alt. Ab 15 Uhr werden dann die Schläger geschwungen unter dem Motto Afterwork trifft DEUTSCHLAND SPIELT TENNIS. Während unser Cheftrainer Anton Radden ein Kinderschnuppertraining anbietet, werden auf den weiteren 6 Plätzen in wechselnden Paarungen die Bälle „gekloppt". 


Und unsere Handballer treten am Abend um 18.00 Uhr in der Wohltorfer Heinrich-Willers-Halle gegen den Bredstedter TSV an. Und wer schon mal dabei war weiß: die Spiele sind nicht nur spannend, sondern auch sehr unterhaltsam. 


Was erwartet euch außerdem? Kühle Getränke, heiße Würstchen, leckere Sandwiches, süße Crêpes und am Ende des Tages sogar noch ein musikalischer Tanz in den Mai.

Wichtige Termine am Montag, 02.05. um 20 Uhr im Fuchsbau und am 12.05. um 20 Uhr in der kleinen Turnhalle

Vom 1. April an haben wir mit der Gemeinde einen neuen Nutzungsvertrag für die Sportanlagen - das bedeutet, dass wir uns wie bisher um die Außenbereiche vor der Gastronomie kümmern (Terrasse, Beete und Bepflanzung der Kästen), die Pflege der Sportanlagen (außer den Tennisplätzen) von der Gemeinde übernommen wird. Wie immer gilt auch hier: Wenn euch etwas auffällt, bitte in der Geschäftsstelle Bescheid sagen - oder bei kleineren Dingen einfach mal selbst mit anpacken.

Aktueller Stand Modernisierung

Auf Einladung der CDU nutzten Vertreter des TuS Aumühle-Wohltorf am 25. März die Gelegenheit, mit der schleswig-holsteinischen Innenministerin den anstehenden Neubau des Sport- und Jugendheims zu diskutieren. Vor allem die vielen Möglichkeiten, unser SpoJu nicht nur für Vereinsmitglieder, sondern auch als generationenübergreifende Begegnungstätte zu nutzen, stieß bei Dr. Sabine Sütterlin-Waack auf großes Interesse. Gleichzeitig war auch klar: die veranschlagten 2,5 Millionen Euro sind eine Menge Geld für die Gemeindekasse in Aumühle - und ohne Fördermöglichkeiten kaum zu stemmen. Um diese aufzuspüren und zu beantragen setzen wir auf die Unterstützung aus Kiel und freuen uns, in der CDU Landtagsabgeordneten Andrea Tschacher so eine engagierte Unterstützerin an unserer Seite zu haben.

Weitere Termine: 26.03.2022, 20.30 Uhr, Kirche Nusse, Kirchstrasse 8, 23896 Nusse und am 27.03.2022, 17.00 Uhr, St. Jakobi, 21271 Hanstedt! Lasst euch diese tollen Künstler nicht entgehen! Viel Spaß!

 

 

Liebe Sportlerinnen und Sportler, liebe Mitglieder, 

seit 3 Wochen tobt in der Ukraine ein schrecklicher Krieg, bisher sind mehr als 2,1 Millionen Menschen aus ihrer Heimat geflüchtet. Oft nur mit dem Nötigsten im Gepäck, kommen die ersten Frauen und Kinder jetzt zu uns. Wie alle Kommunen bereiten sich auch Aumühle und Wohltorf auf die geflohenen Menschen vor und richten Unterkünfte ein. 

Aber das allein wird nicht reichen, denn bis zu 10 Millionen Flüchtlinge werden erwartet. Deshalb die große Bitte: Wer kann und möchte Menschen aus der Ukraine ein erstes Zuhause fernab von Tod und Zerstörung bieten? Gemeinsam mit den Gemeinden wollen wir helfen, um noch mehr Hilfesuchenden eine Unterkunft anbieten können.

Lasst uns gemeinsam den Menschen helfen und ihnen hier die Chance bieten, zur Ruhe zu kommen, bis hoffentlich schon bald wieder Frieden in ihrer Heimat herrscht. 

Wenn ihr die Möglichkeit habt Familien ein sicheres Zuhause zu bieten freuen wir uns, wenn ihr euch entweder bei uns (info(at)tus-aw.de), oder direkt bei Frau Barth (a.barth(at)amt-hohe-elbgeest.de) von den Gemeinden Aumühle/Wohltorf meldet.
 

Herzliche Grüße euer Vorstand

«1 2 3 4 5 »Seite 2 von 14

Webdesign & Grafikdesign Kjelldesign

Turn- und Sportverein Aumühle-Wohltorf von 1910 e.V. ® 2020