News-Archiv

16.05.2022 Landesmeister Handball

Saison Rücklick der MJA


Was für eine verrückte Saison! Aber fangen wir erstmal vorne an.
Im August 2021 standen wir noch bei acht Spielen und ganz viel ungewissheit. Dann kam jedoch der Glücksgriff, mit Marten und Moritz, die beide vom AMTV kamen konnten wir uns sowohl am Kreis als auch im Rückraum entscheident verstärken. 
Nach einer Woche gemeinsamen Trainings startete die Saison in Ellerau.
Das erste Spiel konnten wir deutlich mit 18:33 zu unseren Gunsten entscheiden.
Nach einigen geholten Pflichtpunkten stand der erste Härte-Test vor der Tür. In Grube gegen die HSG Wagrien konnten wir die K.O. Qualitäten nicht zeigen und schafften nicht mehr als ein 27:27.
Die nächste Schwere Aufgabe stand schon vor der Tür, nämlich ein Auswärtsspiel in Eutin gegen die HSG Holsteinischeschweiz Unter großer Personalnot konnten wir uns dank Support aus der B1 einen Last-Second Punkt erkämpfen. 


Als ungeschlagener Tabellenführer mit 14:2 Punkten gingen wir mit einer Favoritenrolle in die Meisterrunde.
In der ersten Partie empfingen wir erneut die HSG Wagrien. Das Spiel glich dem Hinspiel. Wir konnten durch eigene Fehler unsere Führung nicht halten und waren kurz vor Ende der Partie in der Abwehr, durch einen TF unserer Gegner konnte Zazi das Spiel per Buzzerbeater für uns entscheiden.
Das folgende Spiel gegen die HSG Holsteinischeschweiz bestritten wir sehr stark und diszipliniert. In der 36. Minute brach sich Zazi, der uns am Sonntag zuvor noch gerettet hat 3-fach den Arm. Es wurde daraufhin abgebrochen und musste wiederholt werden. 


Für uns ging es trotzdem weiter, denn Bredstedt wartete schon auf uns.
In einem der Highlights der Saison gewannen wir nach 2,5 Stunden Fahrt und mit 8 Spielern 20:28 gegen den Bredstedter TSV . 


Die folgenden Spiele wurden nochmal richtig heiß. Wir empfingen hintereinander die SG BB und die HSG Herzhorn im Fuchsbau.
In zwei brutalen Spielen, die wir beide erst gegen Ende der zweiter Hälfte für uns entscheiden konnten gingen wir jedoch am Ende als Sieger hervor. 


In den letzten 3 Spielen sollten wir noch auf HFF Munkbrarup, TSV Altenholz und die HSG Holsteinischeschweiz treffen. 
Die Aufgabe in Flensburg erledigten wir dank starker zweiter Halbzeit klar mit 18:33. 
Das Spiel gegen die HSG Holsteinischeschweiz musste leider ausfallen, da die Jungs keine Mannschaft vollbekommen haben. 


Durch die offenen Fragen war nicht klar ob das Spiel Altenholz das letzte der Saison werden soll.
Das Spiel selbst verschliefen wir, und konnten uns durch eine stärkere zweite Hälfte den 24:26 Abschluss-Sieg sichern.
Danach ließen wir die Saison beim Burger essen ausklingen! 


Ein Paar Statistiken aus der Saison 21/22: 


Nach 16 gespielten Spielen stehen wir nun bei einem Torverhältnis von 491:331. Unser Durchschnittsergebis war also 30,69:20,69.
Top Torschützen:

 
Zurück zur Übersicht

Webdesign & Grafikdesign Kjelldesign

Turn- und Sportverein Aumühle-Wohltorf von 1910 e.V. ® 2020